Es ist bei uns schon Tradition, ein Teil der Vesperkirche Gütersloh zu sein. Vom 28. Januar bis zum 04. Februar öffnete die gastfreundliche Martin-Luther-Kirche in Gütersloh seine Türen für die vielfältige Zusammenkunft in ihrem spirituellem Raum.

Das Weltreise durch Wohnzimmer Team half am 03. Februar zu elft bei der Ausgabe von Kuchen, Kaffee und Tee. Dieses Jahr wurden wir von Menschen, die in Deutschland, Ecuador, Portugal, Mazedonien, Jordanien und der Ukraine geboren sind, vertreten. Für einige von uns war es die erste Begegnung mit der Vesperkirche und für andere von uns schon fast Routine. Es war schön zu sehen, wie Menschen aus verschiedenen Kulturen und Generationen an einem Tisch zusammenkamen, sich austauschten und miteinander Zeit verbrachten.

Es geht nicht nur um das Verteilen von Essen, sondern um das Verständnis für die Vielfalt unserer Gesellschaft und die Bedeutung von Solidarität.  Mit solchen Projekten können wir auch Frieden schaffen und zeigen, dass einfache Dinge, wie leckeres Essen mit Lächeln und Freude, eine gute Stimmung für alle Menschen aus der ganzen Welt bringt.

Die Gütersloher Vesperkirche beschränkt sich nicht nur auf Begegnung am Esstisch. Wie in den Vorjahren gab es in der Vesperwochenzeit ein großartiges Kulturangebot. Die besondere Atmosphäre in der Kirche verleiht den Veranstaltungen einen zusätzlichen Reiz. Am 3. Februar trat das „GTown Rock Orchestra“ auf und wir hatten Glück, dieses Rockkonzert besuchen zu können.  Es war ein munterer, tanzfreudiger Abend.

Wir werden die Tradition der Beteiligung am Projekt fortsetzen und freuen wir uns schon jetzt auf die Vesperkirche Gütersloh 2025.

Text: Tetiana Klemchuk