9/2016 Wir sind dabei: Zum Tag der Vereine stellen sich am 24.09.2016 von 12 -16 Uhr auf dem Theaterplatz in Gütersloh ca. 30 Vereine vor. Patricia und Elvina sind um ca. 13.30 Uhr mit dem Diversity Slam auf der Bühne und wir freuen uns an unserem Pavillon auf viele bekannte und neue Fans der Weltreisen durch Wohnzimmer. Kommt vorbei!

9/2016  Zu den 100 glücklichen „Ausgezeichneten Orte 2016“ gehören wir bereits. Nun winkt uns eine weitere, ganz besondere Ehre: die Wahl zur Siegeridee der Herzen. Ganz Deutschland ist aufgerufen, sich am Publikumsvoting des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ zu beteiligen und für den favorisierten Preisträger online abzustimmen.

Im Rahmen des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ zeichnen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank in diesem Jahr Ideen und Projekte aus, die die Potenziale von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung nutzen und dadurch zur Bewältigung gegenwärtiger oder künftiger gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen. Seit 2006 wurden bereits mehr als 2.800 Projekte ausgezeichnet, die Vorbildcharakter im In- und Ausland haben.

Ab sofort bis einschließlich 15. September 2016 können Sie täglich eine Stimme für uns als Ihr Lieblingsprojekt abgeben!

 

8/2016 Einladung von unserem Bundespräsidenten Joachim Gauck. Erst im Juni 2016 wurden wir ins Kanzleramt von unserer Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel eingeladen und jetzt erhalten wir eine Einladung von unserem Bundespräsidenten Herrn Joachim Gauck zum Bürgerfest in den Park von Schloss Bellevue in Berlin. Das Fest findet jährlich statt und dient der Anerkennung ehrenamtlichen Engagements. Auf der einen Seite ist es als Ehre gedacht und auf der anderen Seite als Möglichkeit zur Vernetzung untereinander. Denn zum Beispiel durch unsere Teilnahme am startsocial Programm und als diesjähriger Preisträger im Land der Ideen haben wir schon festgestellt, dass es viele Kooperationsmöglichkeiten mit Mitpreisträgern gibt, wenn wir nur die Augen und Ohren offen halten. Mal sehen, was es alles am 9.9.2016 beim Bundespräsidenten zu hören und zu sehen gibt. Wir sind sehr gespannt und freuen uns riesig.

8/2016 Am 4.8.2016 haben wir einen Laptop von der gemeinnützigen Organisation Labdoo zur Verfügung gestellt bekommen. Ahmad Alkhoudr und Catrin Geldmacher haben ganz begeistert diesen elektronischen Helfer in Mülheim an der Ruhr Empfang genommen. Angebahnt haben wir diese Kooperation bei der start social Preisverleihung im Kanzleramt. Wir freuen uns sehr darüber. Gerne helfen wir der Organisation, neue Flugpaten für Laptop-Transporte in alle Welt zu finden:

https://www.labdoo.org/

Mit diesem Laptop wollen wir Videokonferenzen zur weiteren Verbreitung der Weltreise durch Wohnzimmer–Idee durchführen.

6/2016 Bundeskanzlerin Angela Merkel, Schirmherrin von startsocial e.V., und Dr. Dieter Düsedau, Gründer von startsocial e.V., überreichen die startsocial-Urkunde an Angelika Wolke und Catrin Geldmacher von Weltreise durch Wohnzimmer.

Die Einladung ins Bundeskanzleramt war für unseren Verein eine große Ehre. Von 400 Bewerbern hatten 100 gemeinnützige Organisationen das Beraterstipendium erhalten und die Organisationen, die sich in den 4 Monaten (November 2015 bis Februar 2016) besonders gut weiterentwickelt haben, wurden als Höhepunkt der Wettbewerbsteilnahme von Frau Dr. Angela Merkel eingeladenund für das ehrenamtliche Engagement beglückwünscht.

Wir hatten den Termin zwischen einer Kabinettssitzung und einem Staatsbesuch aus Georgien. Der rote Teppich für den georgischen Staatsmann war schon ausgerollt. Angela Merkel war gut gelaunt und freute sich, auf so viele kreative Köpfe zu treffen, die sich ehrenamtlich für unsere Gesellschaft einsetzen.

6/2016 Heute am 19.09.2016 haben wir am BürgerBrunch in Gütersloh teilgenommen. Ohne Regen (!) und bei teilweise strahlendem Sonnenschein waren wir mit vielen Ländern vertreten: Syrien, Mozambique, Ecuador, Frankreich, Ukraine, Ruanda und Deutschland. Wir haben sehr lecker gefrühstückt, haben alte Bekannte getroffen, neue Kontakte geknüpft und immer wieder gerne das Programm der Weltreise durch Wohnzimmer erklärt. Besonders haben wir uns über den Besuch von Frau Korkmaz gefreut. Hier einige Eindrücke:

  • BürgerBrunch
    BürgerBrunch

6/2016 Am 15.6.2016 startet die Abstimmungsphase des aktuellen Wettbewerbs der PSD-Bank. Der Wettbewerbsslogan lautet dieses Jahr „Meine Nachbarschaft heute und morgen“.  Da fühlen wir uns doch auch prompt angesprochen und nehmen an diesem Wettbewerb teil.

Bei dem Wettbewerb können Sie und Ihr Netzwerk zwei Wochen lang täglich einmal für uns abstimmen. Wir freuen uns, wenn Sie uns helfen, so viele Stimmen zu erhalten, dass wir auf einem der ersten fünf Plätze landen. Dann haben wir 1.000 € sicher und noch Chancen auf mehr Geld.

 

6/2016 Vom 10.-11.06. waren fünf Studierende der York University Toronto/ Kanada zu besuch bei uns und haben bei Fans der Weltreise durch Wohnzimmer übernachtet. Mit dem Besuch der Kanadier nahmen wir bei der Charta der Vielfalt am diesjährigen Diversity Tag teil.

Die Organisation des Besuchs der kanadischen Studenten lag in der Hand von unserem Praktikanten Ahmad Alkhoudr, der seit April in unserem Verein ein Praktikum absolviert. Herrn Alkhoudr einen Einblick in unsere gemeinnützige Arbeit zu bieten und gleichzeitig seine Unterstützung zu bekommen, genießen wir sehr.

Am Freitag hat Ahmad die Studierenden mit ihren Gastfamilien bei sich empfangen. Und am Samstag haben die Studierenden mit ihren Hosts bei Patricia an einer Weltreise nach Ecuador teilgenommen.

Danke an alle Beteiligten für die interessanten Begegnungen!

Zu Besuch bei Ahmad

Zu Besuch bei Ahmad

Weltreise nach Ecuador

Weltreise nach Ecuador

6/2016 Wir sind in der Bundesauswahl und fahren am 15.6.2016 nach Berlin!
Vor einem Jahr haben wir uns mit ca. 400 anderen Initiativen/Projekten/Vereinen bei start social beworben. Nach der Bewertung durch eine Jury gehörten wir zu den 100 Stipendiaten des Jahrgangs 2015/2016. Danach folgten ereignisreiche, spannende und arbeitsintensive Monate: beim Stipendiatentag in Düsseldorf haben wir nicht nur die anderen Projekte aus NRW kennengelernt, sondern auch unsere Coaches. Vier Monate später und nach einem intensiven Coaching und einem motivierenden Stipendiatentag in Berlin haben wir nach Einreichung unseres Abschlussberichtes auf Mitteilung gewartet: Und wieder wurden unser Projekt und der Fortschritt in der 4-monatigen Coaching-Phase durch eine Jury positiv bewertet:

Die Weltreise durch Wohnzimmer ist in der Bundesauswahl und wir freuen uns sehr!

Einladunggroß

6/2016 Seit dem 1.6.2016 nehmen wir am openTransfer Market der Stiftung Bürgermut (Berlin) teil. Mit der Teilnahme bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, die Weltreise durch Wohnzimmer in ihre Stadt zu holen. Worum es geht und wie es funktioniert finden Sie hier.

6/2016

Wir sind Preisträger des diesjährigen Preisträger des Wettbewerbs „Land der Ideen“ mit dem Titel „NachbarschafftInnovation“. Da unser Programm eine kreative Möglichkeit für harmonisches Miteinander von Nachbarn bietet, sind wir unter den 100 glücklichen Preisträgern.

Die Gemeinschaft macht’s: Weltreise durch Wohnzimmer ist „Ausgezeichneter Ort“ im Land der Ideen.

Mit dem Wettbewerb würdigen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank zukunftsweisende Ideen, die die Potenziale von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung nutzen und so einen gesellschaftlichen Mehrwert zur Lösung von gegenwärtigen oder künftigen Herausforderungen schaffen.

Unter rund 1.000 Bewerbungen wurde Weltreise durch Wohnzimmer von einer hochkarätigen Jury ausgewählt.

„Die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbes haben gezeigt, dass in Gemeinschaft, Partnerschaft und Zusammenarbeit das Geheimnis von Erfolg liegt. Sie sind Vorbilder einer offenen, innovativen und starken Gesellschaft in Deutschland. Ihre ausgezeichneten Projekte machen Mut und sind ein Beleg für lebendige Nachbarschaft in all ihren Facetten“, gratuliert Jürgen Fitschen, Mitglied des Präsidiums des Deutschland – Land der Ideen e.V. Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und Vorsitzender des Deutschland – Land der Ideen e.V., ergänzt: „Angesichts komplexer Herausforderungen wie Globalisierung oder Migration müssen wir künftig in allen Feldern noch stärker auf Vernetzung und Kooperation setzen. Die ,Ausgezeichneten Orte‘ im Land der Ideen leisten einen wichtigen Beitrag, gemeinsam Wege für die Zukunft zu finden.“

Für die „Ausgezeichneten Orte 2016“ startet das Wettbewerbsjahr am 7. Juni mit einem großen Netzwerktreffen in Berlin, bei dem sich alle Preisträger kennenlernen, vernetzen und über ihre Projekte austauschen können. Von Juni bis Dezember feiert jeder Preisträger eine individuelle Preisverleihung und erhält zu diesem Anlass seine von Bundespräsident Joachim Gauck unterzeichnete Urkunde. Im Oktober startet die deutschlandweite Wahl des Publikumssiegers. Der feierliche Preisträgerempfang in Frankfurt am Main im November, bei dem die mit Spannung erwartete Bekanntgabe der sechs Bundessieger – ein herausragendes Projekt in jeder Kategorie – erfolgt, rundet das Wettbewerbsjahr ab.

„Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI. Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Nationaler Förderer des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.

4/2016  Im April hat Ahmad Alkhoudr sein Praktikum bei uns gestartet. Ahmad hat im März an unserer Weltreise durch Wohnzimmer-Konferenz teilgenommen und auch beim Rosenmontagsumzug die Fußgruppe unseres Vereins tatkräftig unterstützt. Die Idee, durch die Weltreise durch Wohnzimmer etwas Friedensarbeit zu leisten, findet Ahmad toll. Inspiriert durch seine Begeisterung für unsere Vereinsarbeit haben wir ihm eine Praktikantenstelle angeboten, die er gerne angenommen hat. Seine Arbeit als Praktikant bei uns ist eine Win-win-Situation: Ahmad unterstützt uns bei der Büroarbeit und bei Repräsentationsaufgaben und gleichzeitig verbessert er seine Deutschkenntnisse sowie seine Kenntnisse über den „normalen Büroalltag in Deutschland“. Wir erhoffen uns gemeinsam mit Ahmad, dass er durch seine zielstrebige Vorgehensweise seine Chancen stark erhöht, schnell sein Elektroingenieur-Studium in Deutschland zu beenden und nahtlos an das Studium angeknüpft eine Arbeitsstelle als Elektroingenieur anzutreten. 8 von 10 Semestern seines Elektroingenieur-Studiums hat Ahmad schon in Syrien beendet. Ahmad ist in unseren Augen einer von den Fachkräften, an denen es in Deutschland nach und nach immer mehr mangelt. Wir freuen uns sehr über Ahmads Unterstützung.